„High-Five“

Wenn klitzekleine Gesten so wahnsinnig wertvoll sind…

Ich danke dem jungen Herren, der gestern am See vor Yannick’s Rollstuhl Halt machte und meinen Sohn aufforderte mit einem „High-Five“ bei ihm einzuklatschen. 

Selbst als es schon einige Zeit in Anspruch nahm bis Yannick überhaupt realisierte wie ihm geschah, blieb er geduldig stehen und wartete. 
Als er bemerkte, dass es unserem Sohn schlichtweg nicht möglich war von selbst zu agieren, nahm er behutsam seine Hand und schlug gemeinsam in die Seine. Gleichzeitig versprach er ihm, dass sie das nachher wiederholen würden.
Das Versprechen wurde nur wenig später eingelöst…

Ein so unscheinbarer Moment für die meisten, für mich allerdings war dieser eine Augenblick einfach unbezahlbar. 

Damit hat uns dieser mitfühlende Mensch nämlich signalisiert, dass wir gesehen, und was noch viel wichtiger ist, vor allem akzeptiert werden.

Danke für diese wundervolle und berührende Geste!❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.