Pferde

„Auf dem Rücken der Pferde,
liegt das Glück der Erde.“

Wie gerne würde Yannick wieder die rhythmischen Bewegungen seines Therapie-Pferdes spüren.

Da war dieser herrliche Moment eine willkommene Abwechslung bei unserer doch etwas eintönigen Nachmittagsbeschäftigung in Zeiten von Corona.

Jauchzend saß er in seinem Wagen, nicht zu beruhigen, schrie die pure Begeisterung aus sich heraus und wollte gleichzeitig nicht verstehen, warum er nicht auch ein Teil dieser Gruppe sein durfte.

Aufgrund der Pandemie muss er nämlich gezwungenermaßen schon viel zu lange auf seine geliebte Reit-Therapie verzichten, was nicht nur seelische Nachteile sondern vor allem auch körperliche Rückschritte verursacht.

Dieser eine Moment berührte mich unendlich und ich stellte mir einmal mehr die Frage mit welchen „Corona-Nebenwirkungen“ wir noch leben werden müssen…