Spendenkonto - IBAN: AT83 3258 5000 0100 8150

Noch nie ist es mir so schwer gefallen die passenden Worte zu finden.
Schon fünfmal habe ich angefangen zu schreiben, um es dann wieder zu löschen…

Am Wochenende ist mir dieses Bild in die Hände gefallen und sofort kamen all die Erinnerungen wieder hoch.
Dieser Blick voller Sorgen und Zweifel,
voller Hoffnung und gleichzeitig so viel Traurigkeit. Als hättest du mir damals schon mitteilen wollen, dass du etwas ganz Besonderes bist.
Insgeheim hattest du das schon an deinem ersten Lebenstag getan – ich spürte es ganz tief in meinem Herzen.
Doch niemand, kein einziger wollte mir Glauben schenken. Ich wurde mit all meinen Ängsten und Sorgen komplett allein gelassen.

Ich hielt dich ganz fest im Arm, wollte dich ständig beschützen, aber Freude und Stolz wurde von einer unglaublichen Angst übermannt.

Man stellte mich als unfähig hin, als junge Mutter, die mit zwei Kindern überfordert sein musste.
Vom ersten Tag an hattest du zu kämpfen und ich mittendrin. Stationäre Aufenthalte im Krankenhaus musstest du bereits in den ersten Lebenswochen über dich ergehen lassen und beinahe wärst du verhungert, weil niemand glauben wollte, dass das Stillen nicht klappte.
9 lange Monate ging ich wortwörtlich durch die Hölle, weil ich immerzu an mir zweifelte. Keinen einzigen Tag konnten wir beide genießen, denn jeder Einzelne war von Untersuchungen, Zweifel, Ängste und unbeschreiblichen Sorgen geprägt.

Nach neun Monaten erfuhren wir endlich, dass du mit einem seltenen Gendefekt namens Angelman Syndrom geboren wurdest.
Eine Laune der Natur, einfach Pech, spontan passiert.

Es war bei weitem der furchtbarste und dunkelste Tag in meinem Leben. Das ist sogar noch viel zu milde ausgedrückt. Ich befand mich im Schockzustand und die Welt schien sich ohne mich weiterzudrehen. Aber mit diesem Tag fing ich auch an mich zu verändern.
Ich entwickelte mich weiter, wurde stärker und geduldiger. Ich wurde Dank dir zu der Person, die ich heute bin.
Denn aus jeder noch so aussichtslosen Situation kann sich etwas unglaublich Wertvolles entwickeln.
Und das Wertvollste für mich bist nunmal DU .

Ein besonders normales Leben führen wir mit dir gemeinsam und dürfen dadurch die ganz kleinen Dinge im Leben wahrnehmen, zu dem wir ohne dich niemals fähig gewesen wären.

Natürlich kommen wir oftmals an unsere Grenzen, haben schlechte Tage und trauern auch nach 8 Jahren immer wieder einmal. Aber was bleibt ist die unfassbare Liebe, die wir als Familie durch dein Schicksal spüren dürfen und nur mit Liebe ist das Leben wirklich wertvoll. 💞

Kategorien: Aktuelles

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter