Spendenkonto - IBAN: AT83 3258 5000 0100 8150

Manchmal bemerken wir selbst nicht mehr, dass unser Familienalltag alles andere als normal ist.
Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass wir seit 8 Jahren bei unserem Sohn Windeln wechseln oder jede Mahlzeit eingeben. Eine Reaktionsfähigkeit besitzen, die nicht von dieser Welt ist, weil er prinzipiell schneller ist als jeder andere.
Wir in all den Jahren kaum eine Nacht durchschlafen konnten, weil Yannick stundenlang munter ist, uns am Schlafen hindert und wir somit ein Schlafdefizit aufweisen, dass wir nie mehr wieder aufholen können.
Wir all die lange Zeit zwischen Therapiestunden, Arztterminen und Behördengängen herumhetzen, neben unserer Arbeit und den ehrenamtlichen Tätigkeiten.
Wir unseren Sohn jeden einzelnen Tag durch die Gegend schleppen und 30kg definitiv nicht mehr zum Leichtgewicht zählen.
Für uns sind all diese Dinge schlichtweg Normalität geworden.
Viele sagen: „Ihr macht es großartig, ich könnte das nicht.“ – ein Satz, der mit Sicherheit nett und lieb gemeint ist.
Aber wenn man keine Wahl und alle Voruntersuchungen absolviert hat, um nichts zu übersehen und dann trotzdem alles anders kommt, kann man es. Denn egal wie die Dinge ihren Lauf nehmen, es ist und bleibt das eigene Kind.
Nur weil Yannick nichts selbstständig ausführen kann, heißt es nicht, dass er nichts erleben will.
Nur weil Yannick nicht sprechen kann, heißt es nicht, dass er nichts zu sagen hat.
Nur weil Yannick nicht so ist wie du, heißt es nicht, dass sein Leben dadurch weniger wert ist.

Jeder Mensch hat besondere Eigenschaften und obwohl unserem Sohn so viele wichtige davon fehlen, besitzt er die Wertvollste überhaupt.
Durch ihn haben wir gelernt, was es heißt bedingungslos zu lieben und uns über Kleinigkeiten zu erfreuen. Stehen zu bleiben, während sich die Welt um uns herum weiterdreht. Dinge wahrzunehmen, die wir zuvor nicht sehen konnten.
Und uns größten Respekt und Wertschätzung entgegenbringen.

Yannick lehrt uns täglich, wie wertvoll das Leben ist.

Er ist und bleibt unser Wegweiser, unser größter Motivator und der beste Sohn, den man sich nur wünschen kann.

Und wenn man sagen kann, dass man dieses schwere Schicksal in Kauf nimmt, um so intensiv und bewusst leben zu können, dann weiß man auch, dass man angekommen ist.

Denn durch unsere grenzenlose Liebe innerhalb der Familie , tragen wir uns gegenseitig durch jeden noch so großen und furchtbaren Sturm…❤️

Kategorien: Aktuelles

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter