Spendenkonto - IBAN: AT83 3258 5000 0100 8150

Wieviele Situationen wird es in Zukunft noch geben, in denen ich mich unendlich um dich sorge?

In der Vergangenheit musste ich bereits unzählige Male um dich zittern – nicht alle Momente fallen mir sofort ein, andere hingegen haben sich tief in meine Erinnerung gebrannt…

Zum Beispiel als ich erst zwei Wochen nach deiner Geburt bemerkte, dass du nicht trinken konntest und du fast verhungert wärst.

Oder du im Garten dicht hinter mir beinahe in 10cm Wasserhöhe ertrunken wärst, weil ich mich für einen kurzen Augenblick in die andere Richtung gedreht hatte.

Du genau neben mir am Lagerfeuer an einem „harmlosen“ Marshmallow erstickt wärst und ich dich gerade noch im letzten Moment retten konnte.

Als du in einem epileptischen Anfall am Rücken liegend plötzlich erbrechen musstest, der Papa eine Art Eingebung hatte, ins Zimmer stürmte und dich noch in letzter Sekunde zur Seite drehen konnte.

Ich bei deinem allerersten Anfall dachte du würdest in meinen Armen sterben.

Als du bereits zweimal einen enormen Hirndruck hattest und es kein Mensch bemerkte.

Du vom Stehen wie ein Stück Holz auf den Asphalt geknallt warst, weil du kaum Reflexe besitzt und dir eine Platzwunde zugezogen hattest.

Ich weiß nicht, wieviele Schutzengel tagtäglich über dich wachen – es müssen Unzählige sein und trotzdem können wir dich nicht vor allem beschützen.

Es gibt nach wie vor Dinge, die du komplett alleine bewältigen musst.

So wie jetzt….

Ich sitze auf der Parkbank der Kinderklinik und kann kaum still sitzen, weil ich krank vor Sorge bin.

Eine halbe Stunde zuvor bist du in meinen Armen endlich eingeschlafen nachdem sie es nach dem 7. (!!) Versuch geschafft haben dir einen Venflon zu legen, der für die Narkose absolut notwendig war. Jetzt gerade wird mittels MRT in deinen Kopf geschaut. Ich hoffe so sehr, dass die Zyste weiterhin Ruhe gibt und du vor weiteren Eingriffen verschont bleibst.

Ich weiß nicht woher du die Gelassenheit und Tapferkeit nimmst mein Kind. Du bist und bleibst mein Held.

Ich wünschte ich könnte dir so viel mehr abnehmen…

Kategorien: Entwicklung

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter
%d Bloggern gefällt das: