Spendenkonto - IBAN: AT83 3258 5000 0100 8150

Lebenszeit

Niemals rechnete ich mit dieser starken Resonanz zu einem meiner letzten Beiträge. Habe ich doch zuvor wirklich lange überlegt, ob ich dies überhaupt mit der Öffentlichkeit teilen wollte. Doch ich stellte mir die Frage, wie ein Außenstehender sonst jemals nur annähernd verstehen kann mit welchen Herausforderungen unser spezielles Leben manchmal Weiterlesen…

Von admin, vor

Kein Band im Leben hält fester

Ein Bruder und eine Schwester, nichts Schöneres kennt die Welt. Kein Band im Leben hält fester, wenn einer zum anderen hält. Auch wenn der Unterschied ist riesengroß, lassen sie sich gegenseitig nicht mehr los. Zählt einzig und allein die Liebe zwischen den Zwei’n, ihr könnt ein Vorbild für viele sein. Weiterlesen…

Wir stecken voll in den Vorbereitungen…

Wenn ich Yannick frage, ob wir laufen gehen, ist er der erste bei seinem Wagen. Wir gehen 3-4 Mal in der Woche laufen und dabei ist Yannick völlig entspannt. Er liebt es in seinem Wagen zu relaxen während Mama richtig Gas gibt. Zwischendurch schenkt er mir ein Lächeln, welches pure Weiterlesen…

Die wundervollste Schwester <3

Was hab ich für ein Glück, zwei engelsgleiche Kinder zu haben. Valentina übernimmt freiwillig immer mehr Aufgaben. Sie geht mit Yannick allein spazieren, sie erledigt den Toilettengang, füttert ihn und passt auf ihn auf, wenn ich kurz mal den Haushalt erledigen muss. Keine Selbstverständlichkeit und ich weiß es mehr als Weiterlesen…

Eindrücke aus unserem Alltag

Erst jetzt wird mir wieder klar vor Augen geführt, was es heißt für unseren Sohn zu sorgen. Wenn man selbst mit der eigenen Gesundheit beschäftigt ist, jedoch keine Rücksicht darauf genommen werden kann. Erst dann wird mir bewusst, was wir tagtäglich leisten müssen. Welche Kräfte es braucht, Yannick im Alltag Weiterlesen…

Von admin, vor

…stets in Alarmbereitschaft

Ein Infekt, schon für ein gesundes Kind furchtbar. Für Yannick bedeutet dies auch noch zusätzliche epileptische Anfälle. Wir alle sind stets in Alarmbereitschaft, weil es von einer auf die andere Sekunde richtig gefährlich werden kann. Heute waren wir noch bei der Kinderärztin, die uns mitteilte, dass es sich hierbei um Weiterlesen…

4,5 Jahre sind vergangen

Ich musste es einfach posten… 4,5 Jahre sind vergangen, Zeit in der wir viel gekämpft, wir viel erlebt, und wir uns alle weiterentwickelt haben. Dieser Beitrag ist mit so viel Liebe gefüllt und auch heute noch erleben wir jeden einzelnen Tag durch unseren Sohn viel intensiver und dafür danke ich Weiterlesen…